Heilig-Kreuz-Lütter

Tiere als »Hoffnungsträger der Unschuld«

 

Erste Lüttner Tiersegnung zum Wendelinus-Fest
Dutzende von Pferden, Ponys, Hunden, Katzen, Hasen und Meerschweinchen waren am Vortag des Wendelinus-Festes von ihren noch zahlreicheren Frauchen und Herrchen zum Denkmal des Hirtenheiligen südlich von Lütter gebracht worden. Hier fand bei herrlichem Herbstwetter die erste Lüttner Tiersegnung statt.
»Was fällt den Lüttnern nicht noch alles ein? « Mit dieser selbstironischen Frage eröffnete Diakon Rupert Scheule den Freiluftgottesdienst für Mensch und Tier, der von Brigitta Lang, Jeanette Wogias und dem Lütttner Arbeitskreis Liturgie vorbereitet worden war. Doch alle Fragen erübrigten sich eigentlich angesichts des guten Zuspruchs zur Feier. Nicht nur Tierhalter aus dem Dorf selbst, sondern auch aus der näheren und weiteren Umgebung waren mit ihren Vierbeinern gekommen, um sich zusammen mit ihnen unter Gottes Segen zu stellen. In seiner Ansprache sagte der Lüttner Diakon Rupert Scheule, dass Tiere nicht nur als »Kuscheldienstleister und künftige Steaks« unter uns lebten, sondern auch »Botschafter einer Unschuld« seien, die es für uns Menschen jenseits von Eden nicht mehr geben könne. Tiere gehörten noch ein bisschen ins Paradies und schon ein bisschen in den Himmel. »Vielleicht haben wir all die Viecher ja auch deswegen um uns, damit uns die Hoffnung nicht ausgeht? Die Hoffnung, dass einmal auch für uns – auf unsere ganz eigene Art - schuldloses Leben wieder möglich sein wird? «, fragte der Geistliche. Wenn die Tiere gesegnet würden, dann heiße das eben auch, Gott zu loben für diese »Hoffnung auf Pfoten und Hufen, die er uns aus dem Paradies zurückließ«.
Die Tiere, die im »normalen Leben« ja nicht immer gut miteinander auskommen, blieben ausgesprochen friedlich während des Gottesdienstes. Weder das Weihwasser, noch die von Mitgliedern des Musikvereins Cäcilia intonierten Lieder vermochten sie in Unruhe zu versetzen. »Der Segen wirkt schon«, kommentierte ein Tierfreund augenzwinkernd.

 

Gottesdienstvorschau

Hier finden Sie ab sofort die Wochenendgottesdienste der Pfarreien Eichenzell und Lütter

für die nächsten Monate.

 

Frauen. Macht. Zukunft

Mitgliederwerbekampagne der kfd