Heilig-Kreuz-Lütter

Wir sind Kinder in Gottes Garten ...

Unter diesem Motto durften die diesjährigen Lüttner Kommunionkinder Moritz Diegelmann, Louis Fischer, Leonie Wagner und Elisabeth Scheule aus der Hand von Kaplan Sebastian Latsch zum ersten Mal die Heilige Kommunion empfangen. „Ein Garten wird nicht durch einen Zaun zum guten Garten, sondern durch einen, der sich kümmert. Ihr seid Kinder in Gottes Garten und das heißt: Gott wird nie aufhören, sich um euch vier zu kümmern“, sagte Diakon Rupert Scheule in seiner Ansprache, während er den Zaun von einem symbolischen Gärtchen vor dem Altar entfernte.

Diesen hatten die Kinder zusammen mit ihren Katechetinnen gebastelt. In jeder Gruppenstunde war er um einen zum jeweiligen Thema passenden Gegenstand reicher worden.   So stand hier beispielsweise ein Schäfchen, um an die Katechese über das Gleichnis vom Guten Hirten zu erinnern. Für diese hatten die Kinder einen echten Lüttner Schafstall aufgesucht und sich lebhaft erkundigt, wie heute ein guter Hirt sein muss. 

Die Kirchengemeinde Heilig Kreuz war der Bitte von Pfarrer Pasenow gefolgt und besuchte in großer Zahl den Erstkommuniongottesdienst, so dass eine stattliche Festgemeinde die Kinder an ihrem großen Tag umgab. Hierfür waren auch die vier Familien der Kinder dankbar. 

Bei Sonnenschein wurden nach dem Gottesdienst noch Fotos am Kirchenportal gemacht und man konnte den entspannten und fröhlichen Gesichtern vielleicht sogar ansehen, wie schön es ist – in Gottes Garten. 


Text: Franziska Scheule-Walter