Heilig-Kreuz-Lütter

Berggottesdienst am Lüttner Bergkreuz

Am Sonntag, 19.08.2018 lud die Kirchengemeinde Hl. Kreuz Lütter wieder zum jährlichen Berggottesdienst am Lüttner Bergkreuz oberhalb des Dorfes ein. Zahlreiche Gläubige waren aus dem Dorf und aus Nachbarorten dorthin gekommen, viele auch zu Fuß.

Aufgrund der andauernden Trockenheit wurde im Gottesdienst auf den Einsatz von Weihrauch verzichtet. „Hier am Waldrand verzichten wir auf unseren Rauch, sie bitte dann auch auf ihren“, begrüßte Pfarrer Pasenow die Gemeinde augenzwinkernd. Während der Predigt, die Diakon Prof. Dr. Scheule in Anlehnung an das Sonntagsevangelium unter die Thematik des persönlichen Kreuz-Tragens stellte, konnten die Kinder unter Anleitung des Kinderkirchenteams eigene Kreuze basteln. Diese sowie weitere mitgebrachte Kreuze aller Art, gesammelt auf einem weißen Tuch vor dem Altar, wurden im Anschluss an die Messe gesegnet.

Der Musikverein Lütter begleitete sowohl den Gottesdienst musikalisch, als auch die auf den Berg laufenden Gemeindemitglieder. Vor den „Drei Birken“ versammelten sich nämlich bereits eine Stunde vor dem Gottesdienst eine kleine Truppe um Dirigent Wolfgang Hohmann und spielte einige Weisen vom Berg in das Dorf hinab.

Nach der Heiligen Messe bestand bei Sonnenschein und einem lauen Lüftchen sowie bei kühlen Getränken und Braten- oder Leberkäse-Brötchen die Gelegenheit zum Verweilen am Bergkreuz.  


Text: M. Fischer
Fotos: U. Halbleib