Heilig-Kreuz-Lütter

»kirche+« – Kirche mal anders

Pfarrgemeinde Lütter startet offenes geistliches Programm an messfreien Sonntagen

Es ist die klassische Zeit für die Eucharistiefeier: Sonntagmorgen, 10 Uhr. In Lütter, einem Ortsteil von Eichenzell, kann aber wie in vielen anderen Gemeinden nicht immer Messe sein zu dieser Zeit. »Schon lange haben wir den Sonntagsgottesdienst im Wechsel mit einer Vorabendmesse« sagt der Lüttner Diakon Rupert Scheule und fügt hinzu: „Aber so ein Sonntagmorgen mit leerer Kirche und gähnendem Kirchplatz bleibt etwas Merkwürdiges. Ich frage mich schon seit einiger Zeit: Sollte man da nicht zumindest ein kleines kirchliches Zusatzangebot machen?« Hinzu kommt, dass der Pfarrgemeinderat von Heilig Kreuz Lütter im Juni eine Umfrage machte, die ergab, dass sich viele Gläubige zwischendurch auch freiere, neue Gottesdienstformen wünschten. »Genau das ist es, was wir mit ›kirche+‹ versuchen wollen«, so Bettina Schreiner-Faulstich, Mitglied des Pfarrgemeinderates und eine der IdeengeberInnen des Veranstaltungsformats. Künftig soll an einem Sonntag pro Monat, an dem keine heilige Messe stattfinden kann, »kirche+« ihren Platz haben. Mal wird »kirche+« eine kleine Wanderung mit Familien sein, mal ein Lobpreis mit Live-Band, mal ein Sonntags-Brunch mit Glaubensgespräch oder eine besondere Segensfeier. Stets sind alle Interessierten eingeladen, nicht nur Lüttner Pfarrangehörige. »Wichtig ist uns auch, dass ›kirche+‹ kurz und knackig bleibt, das Kernprogramm ist nie länger als 45 Minuten. Und wir bieten, wenn möglich immer eine Kinderbetreuung an, die mit dem aktuellen ›kirche+‹-Thema was zu tun hat«, sagt Franziska Scheule-Walter, die als Mutter selbst weiß, wie wichtig es für Eltern sein kann, selbst hin und wieder ungestört nachdenken, beten oder meditieren zu können und dabei doch zu wissen, dass auch die Kinder etwas Sinnvolles machen.

 

So war es bereits letzten Sonntag bei der Premiere von »kirche+«. Eine Kirchenführung von Groß und Klein stand auf dem Programm: Während die Kleinsten Kirchen aus Duplo-Steinen bauten, erkundeten die Schulkinder den Kirchenraum und die Erwachsenen dachten im Gehen durch die Kirche gemeinsam darüber nach, was heilige Räume bedeuten. Anschließend trafen sich alle zum Schlusssegen und Picknick auf dem Kirchplatz. »Der Auftakt von ›kirche+‹ war ein voller Erfolg, das freut uns«, schwärmt Nicole Birkenbach, die den Vormittag mit vorbereitet hatte. Das nächste Mal gibt es »kirche+« am 06.10.2019: »Erntedank, mal anders«. 

Fotos: Franziska Scheule-Walter

Weitere Infos und Termine finden Sie hier:

+++ Der Termin am 08.09.2019 muss leider entfallent! +++ Der Termin am 08.09.2019 muss leider entfallent! +++ Der Termin am 08.09.2019 muss leider entfallent! +++